AIS Buch
  • startseitenbild-1
    *
    *

    Meine Betreuerin
    hat mir die Sicht der
    anderen geschildert,
    dann kam ich ins
    Grübeln.

    Christian
  • 2-patricia
    *
    *

    Wahrscheinlich wird
    mein Leben nie besser sein
    als jetzt. Weil besser
    kann es einfach
    nicht werden.

    Patricia
  • 3-elisabeth
    *
    *

    ich möchte einmal
    eine leitende Position haben.
    Es gibt so vieles,
    was verändert
    werden muss.

    Elisabeth
  • 4-esther
    *
    *

    In der Caritasschule
    hab ich erlebt, wie eine
    Familie sein sollte.
    So eine wollte
    ich auch.

    Esther
  • 5-kerstin
    *
    *

    Stolz bin ich
    auf meine zwei Kinder
    und auf das, was ich mir
    selbst geschaffen
    habe.

    Kerstin
  • 6-linda
    *
    *

    Ich danke Gott,
    dass er uns das Leben
    gegeben hat und es meinen
    Kindern und meinem
    Mann gut geht.

    Linda
  • 7-kerstin
    *
    *

    Ich bin stolz,
    dass ich mein Herz
    auf der Zunge trage
    und kein Herz aus
    Stein habe.

    Kerstin
  • 8-mona
    *
    *

    Ohne
    meinen Humor
    würde ich
    nicht mehr
    leben.

    Mona
  • 9-muck
    *
    *

    .
    Ich bin nicht der Typ,
    der unnötig daher
    quasselt.

    Muck
  • 10-tom
    *
    *

    Mein Sohn ist acht
    Jahre alt, meine Tochter drei.
    Die zwei gehören zum
    Wichtigsten, was in meinem
    Leben passiert ist.

    Tom

Das AIS-Jugendservice, 1992 in Graz gegründet, ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe Mobile Wohnbetreuung sowie mobile Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien anbietet. Mit dem Schwerpunkt einer realitätsbezogenen Auseinandersetzung mit dem Leben und seinen alltäglichen Anforderungen bietet es eine spezielle Form individueller sozialpädagogischer Betreuung. Basis dafür ist eine gelingende Beziehung zwischen dem/der Jugendlichen, den Familien und den BetreuerInnen.
mehr dazu …